London Tag 3

Standard

Heute haben wir uns einen entspannten Tag vorgenommen nach dem Freizeitstress des Flug- und des Harry Potter-Tages und es hat sogar geklappt! Um zehn Uhr sind wir los, zuerst auf den Primerose Hill, einen kleinen Park mit einem Aussichtshügel ganz in der Nähe unserer Wohnung, auf den ich schon immer mal wollte. Man hat noch einen phantastischeren Ausblick als vom Parliament Hill im Hampstead Heath. Dann fanden wir einen netten Spielplatz und eine Trimm-dich-Anlage, wo wir noch etwas Zeit verbrachten. Einmal über die Straße, und schon ist man vom Primerose Hill Park im Regent’s Park. Dort gab es zur großen Begeisterung der Jungs einen riesigen Rasen mit acht (!) Fußballfeldern, auf dem sie sich austoben konnten. Leider kamen irgendwann ein paar unfähige Gärtner, die uns die Tore (eigentlich nur Metall-Gestänge) unter den Füßen abschraubten, ohne irgendwie das Gespräch mit uns zu suchen oder uns das Ganze zu erklären. Einer der Gärtner schraubte an einem Tor herum, in dem Nick und Luke gerade spielten, und ich dachte, er dreht die Schrauben nach dem Winter wieder fest für die Frühlingssaison. Wenig später stellte sich heraus, dass er sie locker gedreht hatte, und dass Nick und Luke die ganze Zeit die Querstange hätte auf den Kopf fallen können, wenn sie sie mit dem Ball getroffen hätten! Die Stange fiel nämlich dann dem anderen Gärtner beinahe auf den Kopf. Und sie war aus schwerem Metall… Naja, die Jungs hatten da aber schon eine Stunde Fußball gespielt und ich hatte zwischen dicken Wolken auch immer wieder Sonnenphasen abgekriegt und konnte es so ganz gut aushalten. Nun war mir aber kalt und ich dachte, wir gehen für ein Stündchen in den London Zoo, der im Regent’s Park ist, und wärmen uns in irgendeinem Affenhaus auf. Aber der Eintritt kostete für uns drei sage und schreibe 70 Pfund (= noch mehr Euro)!!! Das war mir für ein Stündchen dann doch zu viel. Also ließen wir den Zoo sein und spazierten am Regent’s Canal mit seinen Hausbooten, den ich liebe und an dem ich bei jedem Londonbesuch einmal entlang spazieren muss, entlang bis zum Camden Lock Market. Wir sahen besagte Hausboote, ein paar Kinder auf Kanu-Tour und viele der Zootiere von der Rückseite der Gehege. Dann ist es wirklich kurios, eben geht man noch entspannt am Kanal entlang, es öffnet sich links ein kleiner Durchgang in der Mauer, man geht hindurch und steht plötzlich mitten im Markt-Trubel des schönen Straßenmarktes. Wir gönnten uns einen Mittags-Snack, die Jungs Bratwurst, und ich kriegte mich kaum ein vor Entzücken, denn wie ich vorher schon im Internet recherchiert hatte, gab es im West Yard mehrere Stände, die glutenfrei kochen, und wir fanden sie alle auf Anhieb und ich hatte sogar die Wahl und konnte mir einfach so von einer Bude etwas zu essen kaufen. Ihr ahnt gar nicht, was das für eine Freude ist, wenn man die ganze Zeit nicht mal eben beim Bäcker reingehen und sich ein Croissant holen kann! Ich entschied mich für ein columbianisches Gericht mit Kartoffeln, Salat und Hühnchenfleisch, und es war köstlich. Dann gingen wir die Camden High Street mit ihren ganzen Geschäftchen hinunter, und wie das so ist: während mich eher die Markstände mit Kunst-Angebot begeisterten, schwärmten die Jungs sofort in irgendwelche doofen Sportklamotten-Läden mit doofer, lauter Chart-Musik und Nick kaufte sich eine Jogginghose. Aber so war wenigstens für jeden etwas dabei. Dann standen wir noch bei der Post in der Schlange, um eure Postkarten abzuschicken, hörten zwei Straßenmusikern zu, stromerten dann über einen eigenen T-Shirt-Markt, der auch sehr kurios ist, weil die Stände so dicht aneinander stehen, dass es praktisch gar keine Marktgassen gibt, sondern man von einem Stand in den nächsten schlittert. Zuletzt wieder über den Camden und Stables Market nach Hause, Luke entschied sich für ein Grufti-Shirt mit brennender Gitarre als Andenken. Insgesamt waren wir fünf Stunden unterwegs, und das reicht auch für heute. Morgen müssen wir als erstes einen Geldautomaten suchen!!!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s